Kappelberg

Gipfelkreuz des Kappelberges

Im Waldgebiet Vorholz, zwischen Offenheim, Bechenheim, Orbis und Oberwiesen liegt der „Kappelberg“.

Mit seinen 358 Metern ist er der höchste „Berg“ im rheinhessischen Hügelland. Das Gipfelkreuz auf dem Bild links markiert die höchste Stelle.

In etwa 10 Metern Entfernung befindet sich eine größere Steinhalde aus Basaltsteinen, deren Ursprung nicht erschlossen ist. Der Platz im Wald ist derzeit mit zwei Sitzgarnituren bestückt.

In alten Skizzen findet man auch die Bezeichnung Cappelberg, was vermutlich auf eine ehemalige Kapelle an dieser Stelle hindeutet.  Reste bzw. Funde von geöffneten Hügelgräbern und die Verbindung in keltischer Zeit zum Donnersberg veranlassten eine 2008 gegründete Interessensgemeinschaft anliegender Ortsgemeinden, den höchsten Punkt Rheinhessens nach und nach zu erschließen. So ist unter anderem die Errichtung eines Aussichtsturmes angedacht.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen